:::: MENU ::::

LED-Leuchtmittel – Die Glühbirne von Morgen?

Lichttechnik

LED-Leuchtmittel – Die Glühbirne von Morgen?

Im Bereich smarter Wohnbeleuchtung setzen die Hersteller auf die LED-Technologie. LED-Lampen gelten wie Halogenlampen oder Kompaktleuchtstofflampen (im allgemeinen Sprachgebrauch: Energiesparlampen) als Erben der herkömmlichen Glühbirnen. Die Nachfolger der Glühbirne haben den Vorteil, dass sie deutlich sparsamer sind, wobei die LED-Lampe beim Stromverbrauch sogar vor der Energiesparlampe liegt.

Während man bei einer herkömmlichen Glühbirne mit der Leistungsangabe Watt weiß was man für ein Licht zu erwarten hat, wird man bei einer LED-Lampe zusätzlich mit den Begriffen Lumen und Kelvin konfrontiert.

Folgender Beitrag vergleicht die herkömmliche Glühbirne mit der LED-Lampe und soll helfen die technischen Angaben der LED-Lampe besser zu deuten.

 

WATT (W) – Stromverbrauch

Die Wattangabe zeigt auf, wieviel Energie pro Zeiteinheit beim Betrieb des Leuchtmittels verbraucht wird. Bei einer gewöhnlichen Glühbirne diente der Wert auch als Angabe der Leuchtkraft. Der Stromverbrauch einer Glühbirne im Vergleich zu einer LED-Lampe lässt sich annähernd wie folgt ins Verhältnis setzen:

25 W Glühbirne entspricht ca. 5 W LED-Lampe

40 W Glühbirne entspricht ca. 7 W LED-Lampe

60 W Glühbirne entspricht ca. 10 W LED-Lampe

100 W Glühbirne entspricht ca. 15 W LED-Lampe

Kostenbeispiel:
Lässt man eine 100 W Glühbirne einen Monat lang jeden Abend 4 Stunden brennen so entstehen bei 0,30 € je kWh Stromkosten in Höhe von 3,60 €. Im gleichen Zeitraum würde die vergleichbare 15 W LED-Lampe Kosten in Höhe von 0,54 € verursachen.

 

Bei der LED-Lampe reicht die Wattangabe jedoch nicht aus um daran die Leuchtkraft einschätzen zu können. Bei gleicher Wattangabe können LED-Lampen unterschiedlich hell sein. Hier kommt die nächste Leistungskennzahl ins Spiel:

 

LUMEN (lm) – Leuchtkraft

Lumen als Maßeinheit für den Lichtstrom gibt bei den neuen Leuchtmitteln Auskunft über die Leuchtkraft. Je höher die Einheit Lumen, desto höher die Leuchtkraft der Lampe. Als Hilfestellung wird in der folgenden Übersicht die Wattangabe einer herkömmlichen Glühbirne mit der Lumenangabe einer LED-Lampe verglichen:

25 W Glühbirne entspricht 250 lm LED-Lampe

40 W Glühbirne entspricht 470 lm LED-Lampe

60 W Glühbirne entspricht 806 lm LED-Lampe

100 W Glühbirne entspricht 1.521 lm LED-Lampe

(Werte sind Annäherungswerte)

 

KELVIN (K) – Farbtemperatur

Beim Kauf einer LED-Lampe ist neben der Angabe der Lumen die Angabe zur Farbtemperatur von Bedeutung. LED-Lampen sind in unterschiedlichen Farbtemperaturen erhältlich. So ist es möglich das Leuchtmittel für unterschiedliche Lichtszenarien zu Hause auszuwählen. Für Hintergrundbeleuchtungen könnte ein warmweißes Licht besser wirken, als ein kaltes Neutralweiß, was eher als Büro- oder Werkstattlicht eingesetzt wird. Bei einer Glühbirne entspricht ihr warmweißes Licht ungefähr 2.700 Kelvin. In folgender Aufstellung werden der Größe Kelvin die Farbtemperatur zugeordnet:

2.700 K entspricht extra warmweiß

bis 3.300 K entspricht warmweiß

bis 5.000 K entspricht neutralweiß

über 5.000 K entspricht tageslichtweiß

 

Was spricht für die LED-Lampe als Leuchtmittel der Zukunft?

– im Vergleich zur Glühbirne (1.000 Std.) deutlich längere Lebensdauer (bis zu 25.000 Std.)

– im Gegensatz zur Energiesparlampe sofort volle Lichtkraft nach dem Einschalten

– im Gegensatz zur Energiesparlampe kein Sondermüll; Entsorgung über Elektroschrott

– erhältlich in verschiedenen Farbtemperaturen

– geringe Wärmeentwicklung

 

Preisübersicht zum Blogbeitrag LED-Leuchtmittel – Die Glühbirne von Morgen?

Schreib einen Kommentar...