:::: MENU ::::

Telefunken Joonior – Hochwertiges Smarthome-System, umständlicher Erwerbs- und Installationsweg

Telefunken Joonior
Smarthome Systeme

Telefunken Joonior – Hochwertiges Smarthome-System, umständlicher Erwerbs- und Installationsweg

Der Grundstein für die heute noch bekannte Marke „Telefunken“ wurde im Jahr 1903 in Berlin von Kaiser Wilhelm II. gelegt. Zu dieser Zeit stritten sich die Konkurrenzunternehmen AEG und Siemens um Patente. Der Kaiser griff schlichtend ein und drängte die zwei Unternehmen ihre Forschungen und Entwicklungen zur drahtlosen Nachrichtenübermittlung in einem Gemeinschaftsunternehmen zusammenzulegen. Daraus folge die Neugründung der „Gesellschaft für drahtlose Telegraphie mbH“ und Eintragung des Warenzeichens „Telefunken“ beim Kaiserlichen Patentamt.
100 Jahre später ist vom traditionsreichen Unternehmen nur noch der Lizenzhandel mit dem Begriff „Telefunken“ geblieben. Ausgewählte Unternehmen dürfen unter der Marke „Telefunken“ weiterhin ihre Produkte vertreiben.

Ein Unternehmen, dass sich den international guten Ruf der Marke Telefunken zu Nutzen machen darf, ist die MSR-Solutions GmbH aus dem Allgäu. Bereits seit 2011 vermarktet sie ihr entwickeltes Smarthome-System „Joonior“ unter dem Warenzeichen Telefunken und ihrem Tochterunternehmen Telefunken Smart Building GmbH.


 

Inhalt


 

Das Smarthome-System Joonior und seine Zielgruppe
Das Smarthome-System Joonior eignet sich für Hausbesitzer und Wohnungsmieter. Beide bekommen ein in Deutschland entwickeltes, hergestelltes und erweiterbares System mit ansprechendem Design und hoher Funktionalität angeboten.
Besonders Wohnungsmieter dürften Wert darauf legen, dass bei der Installation keine Wände aufgestemmt und in die Gebäudeelektrik eingegriffen werden muss. Bei Auszug ist eine zerstörungsfreie Demontage und Weiternutzung nach Umzug möglich. Für Hausbesitzer besteht die Möglichkeit die Heizungsanlage (bestimmte Viessmann-Anlagen werden unterstützt) und die Photovoltaikanlage in das System einzubinden. VZ wird sich, wie gewohnt, auf den Einsatz in Mietwohnungen konzentrieren.
Wer sich für Telefunken Joonior entscheidet, sollte den Handwerker im Haus nicht scheuen. Das System wird leider ausschließlich über Telefunken Fachpartner angeboten, die beim Kunden Zuhause das System kostenpflichtig einrichten.

Telefunken Joonior System Quelle: Telefunken Smart Building

 


 

Die Zentrale und ihre Funkweise
Die im Vergleich zu anderen Zentralen überdurchschnittlich gut ausgestattete Zentraleinheit ZE stellt den Dreh- und Angelpunkt des Smarthome-Systems Joonior dar. Sie kann per Kabel (LAN) oder kabellos (WLAN) an den eigenen Internetrouter angeschlossen werden. Die Stromversorgung erfolgt per Netzkabel und wird auch bei kurzfristigem Stromausfall durch Akkubatterien aufrechterhalten. Die Zentrale lässt sich fast liegend (kleine Aufsteller) oder an der Wand hängend betreiben und braucht sich mit ihrem schlichten und sauberen Design nicht zu verstecken. Mit ihrem Farbdisplay und Bedienknöpfen auf der Oberseite sind die wichtigsten Verbrauchsdaten und Systeminformationen abrufbar.
Zwei SD-Karten-Slots ermöglichen das lokale und verschlüsselte Abspeichern von Verbrauchs- und Zustandswerten der kabellos angeschlossenen Aktoren und Sensoren. Der zweite Slot dient dabei der Spiegelung/ Absicherung der Daten.
Die Zentrale ist auch in einer GSM-Variante (GSM steht für Global System for Mobile Communications) erhältlich. So lässt sich Joonior auch über das Mobilfunknetz bedienen.
Die Zentrale und ihre angeschlossenen Systemkomponenten funken untereinander auf Basis des EnOcean-Standards auf der 868 MHz Frequenz.
Die Bedienung ist per Smartphone/ Tablet über die kostenpflichtige App (iOS & Android) oder über PC-Software (Vollversion kostenpflichtig) möglich.

Telefunken Joonior Zentraleinheit Quelle: Telefunken Smart Building

 

Überblick über die möglichen Ausbaustufen

Schalten
Heizungssteuerung
Lichtstimmung
visuelle Überwachung
Fenster-/ Türkontrolle
Sicht-/ Sonnenschutz
Raumklima
Wetter
Alarmsirene
Rauchmelder
Wassermelder
Stromzähler

Stand: 12.10.2014. Die entsprechenden Funkkomponenten vorausgesetzt.

 

Eine Auswahl an Aktoren und Sensoren einzeln vorgestellt
VZ stellt hier die Komponenten vor, die sich zum Einsatz in einer Mietwohnung eignen. Darüber hinaus sind Systemkomponenten für die Unterputz- und Hutschienenmontage (u.a. Dimmaktor, Schaltaktor, Jalousieaktor, Fußbodenheizungsregler) erhältlich.

Bewegungsmelder BM1
Im Bewegungsmelder sind mehrere Sensoren integriert. Er erkennt, wenn eine Person den überwachten Bereich betritt. Zudem wird die Beleuchtungsstärke im Einzugbereich gemessen. Dies kann für eine bedarfsorientierte Lichtsteuerung nützlich sein. Solange eine ausreichende Helligkeit gegeben ist, wird nicht automatisch die Beleuchtung aktiviert. Ebenso misst der Bewegungsmelder die Raumtemperatur, die in Kombination mit den Heizkörperstellantrieben eine intelligente Heizungssteuerung ermöglicht. Öffnet der Nutzer das Fenster, erfasst der Sensor die mögliche Senkung der Raumtemperatur, worauf die Heizkörperstellantriebe automatisch nach unten gedreht werden. Der Bewegungsmelder wird mit 2 AA Batterien betrieben.

Telefunken Joonior Bewegungsmelder Quelle: Telefunken Smart Building

Doppeltaster TA2
Der Doppeltaster als Aktor, kann flexibel verbaut werden. Weder Kabelverlegung noch der Eingriff in die Gebäudeelektrik ist erforderlich. Der Taster besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen. Die Montageplatte wird an die Wand oder an eine andere Oberfläche geklebt oder geschraubt. Der Doppeltaster selber kann auf die Montageplatte gesteckt werden und erscheint dann wie ein gewöhnlicher Lichtschalter oder er kann abgenommen und als Fernbedienung genutzt werden. Mit dem Doppeltaster können ohne Smartphone/Tablet u.a. die Funktionsstecker angesteuert werden.

Telefunken Joonior Doppeltaster Quelle: Telefunken Smart Building

Fenstergriff FG1
Der Fenstergriff FG1 in weiß oder stahlgrau ersetzt den vorhandenen Standard-Fenster- oder Terrassentürgriff. Die verbaute Technik erkennt die Stellung des Fenstergriffes (offen, geschlossen, gekippt) und meldet dies an die Zentrale. Der Nutzer kann so unterwegs prüfen, ob alle Fenster geschlossen sind und informiert werden, wenn Fenstergriffe in Abwesenheit bewegt werden. In Verbindung mit den Heizkörperstellantrieben drehen sich auf Wunsch die Heizkörper automatisch ab, wenn das Fenster geöffnet wird.
Der Betrieb erfolgt ohne Batterien oder Verkabelung. Die benötigte Energie zur Funk-Übertragung wird aus der Bewegungsenergie bei der Benutzung des Griffes erzeugt.

Telefunken Joonior Fenstergriff Quelle: Telefunken Smart Building

Fenster-/ Türkontakt FT1
Der zweiteilige Sensor wird mittels integrierter Solarzelle betrieben. Er wird in der Regel an Rahmen und Flügel von Fenstern oder Türen oder auch an Schubladen geklebt. Die verbauten magnetischen Kontakte registrieren, wenn sich der Teil am Rahmen vom Teil am Flügel entfernt. Der Nutzer kann so von unterwegs prüfen, ob alle Fenster/ Türen/ Schubläden geschlossen sind und informiert werden, wenn eine Zustandsveränderung in Abwesenheit erfolgt. In Verbindung mit den Heizkörperstellantrieben drehen sich auf Wunsch die Heizkörper automatisch ab, wenn Fenster oder Türen geöffnet werden.

Telefunken Joonior Kontaktsensor Quelle: Telefunken Smart Building

Funkrepeater FR1
Mit dem Funkrepeater kann die Funkreichweite des Systems erhöht werden. Er gleicht optisch dem Funktionsstecker und wird in eine freie Steckdose gesteckt. Die Steckdose wird dadurch nicht besetzt, sondern kann über den Repeater weiter genutzt werden.

Funktionsstecker F S1
Mit dem Funktionsstecker können die angeschlossenen elektrischen Geräte gesteuert sowie deren Leistung und Stromverbrauch überwacht werden. Die De-/ Aktivierung der angeschlossenen elektrischen Geräte kann per Taster direkt am Funktionsstecker, aus der Ferne per Smartphone/ Tablet oder über den Doppeltaster TA2 erfolgen.

Telefunken Joonior Funkstecker Quelle: Telefunken Smart Building

Heizkörperstellantrieb HA1
Der batteriebetriebene Stellantrieb ersetzt das Heizkörperthermostat am Heizkörper und ermöglicht so die automatische Heizkörperregelung. In Kombination mit anderen Systemkomponenten wird eine bequeme und effiziente Heizungssteuerung möglich.

Telefunken Joonior Stellantrieb Quelle: Telefunken Smart Building

Raumtemperaturregler RT1
Mit dem Raumtemperaturregler kann die gewünschte Raumtemperatur im Joonior System eingestellt werden ohne auf die App zurückgreifen zu müssen.

Außentemperatursensor ATS1
Der Außentemperatursensor misst die Außentemperatur und wird batterielos betrieben. Eine integrierte Solarzelle versorgt den Sensor mit Strom.

Telefunken Joonior Temperatursensor Außen Quelle: Telefunken Smart Building

Temperatursensor TS1
Der Temperatursensor arbeitet batterielos und bezieht seine Energie aus einer integrierten Solarzelle. Er misst die Rauminnentemperatur und bietet so zusammen mit den Heizkörperstellantrieben eine einfache Möglichkeit die Raumtemperatur zu steuern.

Klimasensor KS1
Der Klimasensor arbeitet batterielos und bezieht seine Energie aus einer integrierten Solarzelle. Er überwacht Temperatur und Luftfeuchte des betreffenden Raumes und informiert den Nutzer, wenn Grenzwerte unter-/ überschritten werden. Zusammen mit den Heizkörperstellantrieben ist eine effektive und bequeme Heizungssteuerung möglich.

Telefunken Joonior Klimasensor Quelle: Telefunken Smart Building

 

Screenshots Telefunken Joonior App


 

Fazit
Das Unternehmen MSR-Solutions hat unter dem Markennamen Telefunken Joonior ein hochwertiges Smarthome-Produkt entwickelt. Schade, dass sich das Unternehmen dazu entschieden hat, seine Smarthome-Lösung ausschließlich über ein Fachpartnernetz anzubieten. Das heißt, dass das System bei einem Telefunken-Fachpartner (z.B. Elektrofachgeschäft) gekauft wird und dieser Fachpartner die kostenpflichtige Installation und Systemintegration beim Kunden Zuhause übernimmt. Für den Kunden ergibt sich zwar der Vorteil, dass ein qualifizierter Partner bei Installation, Erweiterung, techn. Fragen etc. zur Verfügung steht. Dies stellt aber aus Sicht von VZ | Vernetztes Zuhause, besonders für Wohnungsmieter, die vielleicht an einer kleineren Ausbaustufe interessiert sind, eine Hürde dar. Diese könnten die (Zwangs)Mehrkosten und Umstände, die sich durch den Fachpartner bei der Erstinstallation und weiterer Kundenbetreuung ergeben, scheuen. Wünschenswert wäre daher, wenn der Kunde entscheiden könnte, ob er das Smarthome-System selber installieren oder kostenpflichtige Zusatzleistungen in Anspruch nehmen möchte.


 

Systemüberblick – kompakt

Smarthome System / Smarthome ZentraleTelefunken Joonior
Stand: 27.10.2014, alle Angaben ohne Gewähr
Verbindung zwischen Basisstation und Funkkomponenten
erfolgt per Funkstandard / Frequenzband
- / 433 MHz (ISM-Frequenzband)nein
- / 868 MHz (SRD-Frequenzband)nein
BidCos / 868 MHznein
CosIP / 868 MHznein
Z-Wave / 868 MHznein
ZigBee / 868 MHz; 2,4 GHznein
EnOcean / 868 MHzja / vorerst nur Systemkomponenten
DECT ULE / 1,9 GHznein
Bluetooth / 2,4 GHznein
Wi-Fi / 2,4 GHz; 5 GHznein
Verbindung zwischen Internet und Basisstation möglich per...
...LAN (kabelgebunden)ja
...WLAN (kabellos)ja
...GSM (Mobilfunknetz)ja / optional
Bediensicherheit - Kommunikation zwischen Sender und Empfänger erfolgt...
...bidirektional (mit Befehlsbestätigung)ja / teilweise
...…in einem Mesh-Netzwerk (Komponenten bilden ein Funk-Maschennetz)nein
Datensicherheit
Verschlüsselungja
SpeicherortBasisstation
Benachrichtigung
SMSnicht bekannt
E-Mailnicht bekannt
APP / Push-Nachrichtennicht bekannt
Bedienung möglich über...
...Basisstationja / Grundfunktionen
...Android App (Google)ja / kostenpflichtig
...iOS App (Apple)ja / kostenpflichtig
...Windows Phone App (Microsoft)nein
...WEB-Interfacenein
…...PC-Softwaregratis Demoversion / kostenpflichtige Vollversion
ZusatzkostenEinrichtung durch Fachpartner
BesonderheitenVertrieb exklusiv über Telefunken-Fachpartner
Preisinformation
Preis Starter-Paketkein Starter-Paket erhältlich
Basisstationab 500 €, je nach Ausstattungsvariante
Heizkörperstellantrieb~ 110 €
Raumklimasensor~ 100 €
Zwischensteckdose~ 100 €
Bewegungsmelder (innen)~ 130 €
Tür-/ Fensterkontakt~ 70 €
Rauchmelderkeine Systemkomponente
Kamerakeine Systemkomponente

 

externe Links
offizieller Internetauftritt des Herstellers Telefunken Smart Building (deutsch)
Überblick über die erhältlichen Sensoren und Aktoren, Datenblätter und Bedienungsanleitungen
Telefunken Joonior Fachpartner finden


 

Imagefilm (deutsch)


 

Preisinformation zum Blogbeitrag Telefunken Joonior
Da das System ausschließlich über Telefunken Fachpartner bezogen werden sollte, sollte in diesem Fall die Preisinformation als reiner Preisüberblick und nicht als Bezugsquelle genutzt werden.
  0
Telefunken Joonior auf amazon.de


 

Changelog zum Blogbeitrag

12.10.2014 – veröffentlicht
27.10.2014 – „Systemüberblick – kompakt“ hinzugefügt


 

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar...